Textile Schafkopfspielkarten

Textile Schafkopfspielkarten

Vernissage 20. Mai 2016 um 17 Uhr
Ausstellungsdauer 20. Mai bis 11. Juni 2016

12 Patchworkfrauen ( die Dienstagsquilterinnen), alle aus dem Münchner Raum, zusammen mit ihrer Dozentin Irene Kahmann zeigen vom 20. Mai bis 11. Juni 2016 ihr Gemeinschaftsprojekt „Textile Spielkarten“ in der Galerie Quilt und Textilkunst, München, Sebastiansplatz.

In gemeinsamer Absprache wurde zum Projekt „Spielkarten“ ein traditionelles bayerisches Kartenspiel ausgewählt: Das Schafkopf-Kartenspiel

Die frühesten bekannten Schafkopfspielkarten stammen aus dem 14. Jahrhundert. Auch heute noch wird Schafkopf gerne gespielt, sei es im Wirtshaus, zu Hause oder bei Turnieren.

Die Motive haben sich im Lauf der Zeit immer wieder verändert. Waren es früher oft markante Landschaften oder Gebäude als Vollbild, sind es heute fast immer Doppelspielkarten. In unsere textilen Spielkarten haben wir einige dieser historischen Merkmale einfließen lassen. Die 32 frei gestalteten Quilts weisen deshalb hauptsächlich bayerische und Münchner Motive aus, die mit verschiedenen textilen Techniken kreativ umgesetzt wurden.

Nach Abschluss des Projektes wurden von den Patchworkarbeiten richtige Schafkopf-Karten gedruckt, die auch käuflich erworben werden können.

2017-09-19T11:51:49+00:0027. Juli 2015|